Hightechprodukte "Made in Germany"

Heinrich Betz GmbH & Co. KG aus Ortenberg

Betz Maschinenbau Ortenberg
Betz Maschinenbau Ortenberg

Im beschaulichen Ortenberg mitten in der idyllischen Wetterau hat die Heinrich Betz GmbH & Co. KG ihren Firmensitz. Das bereits in der fünften Generation geführte Familienunternehmen ist seit 1901 hier ansässig. Damals wurde noch an wasserradbetriebenen Drehbänken gearbeitet. Heute ist Betz ein Hightechunternehmen mit knapp 100 Mitarbeitern und einem großen Maschinenpark. Hier wird Handwerk und Industrie – vom Schweiß- bis zum hochkomplexen Fräsbetrieb – unter einem Dach vereint. Eine wahre Erfolgsgeschichte.

In vielen Smartphones und Fernsehapparaten steckt ein Stück „Betz“

Die Heinrich Betz GmbH & Co. KG ist in vielen Bereichen aktiv: Werkzeughalter, Verpackungsindustrie oder Medizintechnik – selbst Spezialteile für die Raumfahrt wurden hier schon produziert. Heute werden knapp 50 Prozent der Produkte exportiert. Den Hauptmarkt bildet die Elektro-Branche. Betz baut Anlagen, die zur Beschichtung der Scheiben von Smartphones und Fernsehern dienen und so unter anderem das „Touchpanel“ ermöglichen. Dabei ist das Unternehmen bestrebt, den Großteil der Wertschöpfungskette im Haus und in der Region zu halten. Unabhängig davon, ob es sich um die Herstellung eines fünf Millimeter kleinen Bolzens oder eines 14 Meter langen Frästeils handelt.

Attraktive Arbeitsplätze in der Region

Die größte Herausforderung für das Geschäftsführerduo Daniel Betz und Jörn Reichel ist der Fachkräftemangel. Viele junge Menschen – vom Fräser bis zum Ingenieur – zieht es in die großen Städte. Die Firma arbeitet ständig an einem attraktiven Arbeitsplatz mit Gleit- und Ruhezeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie festen Arbeitsverträgen.

Jörn Reichel erging es damals nicht anders, als ihm 2007 ein Job „beim Betz“ angeboten wurde. „Damals war ich in Göttingen und hatte vor, dort zu bleiben. Und dachte, der Betz ist so ein kleiner Betrieb – ob das wirklich etwas ist?“ Nicht einmal sieben Jahre später ist er Geschäftsführer und begeistert von der Region.

Durch die Verknüpfung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen, dualem Studium und dem Know-how in der Fräs- und Drehtechnologie sowie dem Anlagenbau stärkt Betz die Region. Dass es hier gute Arbeitskräfte gibt, davon ist die Geschäftsführung überzeugt. Ob kurze Arbeitswege oder flexible Zeiten – optimale Arbeitsbedingungen sind für das Unternehmen das Wichtigste. „Wir wollen einen Arbeitsplatz, bei dem man müde und zufrieden nach Hause geht – und nicht müde zur Arbeit kommt“, fasst Jörn Reichel zusammen.

Auch das soziale Engagement kommt nicht zu kurz: Dabei stehen die Förderung von Feuerwehren, regionalen Laufwettbewerben und einem Fußballcamp im Fokus der Aktivitäten.

Jörn Reichel und Daniel Betz, Geschäftsführer Heinrich Betz GmbH & Co. KG, zusammen mit ihrem Berater Heinz-Otto Köhler von der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG

Heinrich Betz GmbH & Co. KG
Mühlgasse 18–20
63683 Ortenberg
info@hch-betz.de
www.betz-maschinenbau.de

Gemeinsam mit der VR Leasing Gruppe, unserer Partnerin in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken unterstützen wir die Firma Heinrich Betz GmbH & Co. KG bei ihren Investitionsvorhaben.