Lohn für ehrenamtliches Engagement

In Bad Soden-Salmünster und in Kefenrod sind ab sofort zwei neue VRmobil-Fahrzeuge unterwegs

Ende September 2011 fiel wieder der Startschuss für die Aktion VRmobil. In diesem Jahr sind es sage und schreibe 28 VW FOX, die ab sofort von sozialen und kulturellen Einrichtungen und Vereinen in Städten und Gemeinden der Bundesländern Hessen, Thüringen, Berlin und Brandenburg eingesetzt werden.

VRmobile jetzt in Kefenrod und Bad Soden Salmünster unterwegs
(v.l.n.r.) André Peter, Teamleiter Marketing VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG, Bernd Stöhr, Vorstandsmitglied VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG, Frank Paprocki und Reinhold Henrich vom TV 08 Kefenrod sowie Helga Hausmann vom Sozialdienst katholischer Frauen in Bad Soden-Salmünster und Dr. Michael Müller, Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Bad Soden-Salmünster bei der Autoübergabe in Wolfsburg.

Zwei VRmobile gehen in das Geschäftsgebiet der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG. Die Bank spendet je ein Auto dem Sozialdienst Katholischer Frauen in Bad Soden Salmünster und dem TV 08 Kefenrod , die sich im Rahmen einer Ausschreibung mit vielen anderen Vereinen der Region für die Fahrzeuge beworben hatten. Ermöglicht wurde die Aktion durch die Reinerträge aus dem VR-GewinnSparen.

Bei der Vergabe der Spenden wurden Organisationen ausgewählt, die in ihrem Tätigkeitsbereich dazu beitragen, soziales Engagement nach Außen zu tragen.

Gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied der VR Bank Bernd Stöhr sowie dem Teamleiter der Abteilung Marketing André Peter fuhren jetzt jeweils zwei Vertreter der ausgewählten Institutionen zur offiziellen Übergabe in die Autostadt Wolfsburg. Sie erhielten im Beisein des Landesdirektors des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, Uwe Brückmann und des Vorstandsvorsitzenden des VR-Gewinnsparvereins Hessen-Thüringen, Herbert Krug, die Schlüssel für die orange-blauen VW Fox.

„28 fahrbare Untersätze für segensreiche Arbeit. Bei der Entwicklung unserer Gesellschaft, so meine ich, gerade zur richtigen Zeit. Ich freue mich, dass wir bereits zum dritten Mal seit 2009 diese Aktion erfolgreich umsetzen können. Das Projekt VRmobil ist zukunftsweisend für uns alle und somit auch für 2012 geplant,“ unterstrich Herbert Krug.

Landesdirektor Uwe Brückmann lobte bei der feierlichen Veranstaltung vor den mehr als 80 Vertretern der gemeinnützigen Einrichtungen sowie den Vertretern der Volksbanken und Raiffeisenbanken deren Engagement.