VR-GolfCup 2014

Schönes Spiel für 112 Kunden der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen

Zu einem exklusiven Golftag lud die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen am vergangenen Wochenende ein. Der VR-GolfCup zählt mittlerweile zu einer der Traditionsveranstaltungen der Bank und erfreut sich stets wachsender Beliebtheit. 112 Golf spielende Kunden und Mitglieder kamen der Einladung nach und verbrachten einen gelungenen Tag im Golfclub Spessart in Bad Soden-Salmünster/Alsberg.

VR-GolfCup im GolfClub Spesart
Vorne links Andreas Hof, Vorstandsvorsitzender VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, mit den stolzen Turniergewinnern.

Der anspruchsvolle 18-Loch-Course mit seinen Hügeln und Wäldern muss nicht nur bei wechselhaft vorhergesagten Wetterverhältnissen taktisch angegangen werden. Am Turniertag hatten Veranstalter und Spieler jedoch Glück und das Wetter gestaltete sich freundlicher als gedacht. Bei leicht bewölktem Himmel gingen alle Teilnehmer an den Start und trockenen Fußes konnten sie die Runde beenden. Erst am Abend zog die bereits für den Tag angesagte Gewitterfront auf und ließ es ordentlich regnen. Beim gemeinsamen Abendessen im Clubhaus des Golf-Club Spessart störte das niemanden mehr. Die Siegerehrung der erfolgreichsten Golfer des Tages erfolgte durch Andreas Hof, Vorstandsvorsitzender VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, und Eberhard Stamm, Präsident des Golf-Club Spessart. Sechzehn attraktive Preise prämierten die sportlichen Leistungen der Gewinner des Tages.

Netto-Wanderpreis  
Severino Frumento 41 Punkte n. St.
   
Brutto Damen  
Josée Sickert 14 Punkte n. St.
   
Brutto Herren  
Christian Zipf 37 Punkte
   
Netto Klasse A  
1. Jörg Viemann 38 Punkte n. St.
2. Hilmar Mackenroth 38 Punkte
3. Thomas Hillenbrand 37 Punkte n. St.
   
Netto Klasse B  
1. Bernd O. Maiwald 40 Punkte
2. Dennis Becker 38 Punkte
3. Götz Winter 36 Punkte n. St.
   
Netto Klasse C  
1. Markus Streb 41 Punkte
2. Julian Hauck 40 Punkte
3. Helmut Wahn 38 Punkte
   
Sonderwertungen  
Nearest to the pin  
Damen: Josée Sickert 11,40 m
Herren: Erich Ditzel  0,24 m
   
Nearest to the line  
Damen: Christa Schoenfeld 0.28 m
Herren: Karl-Horst Schneider 1,14 m

Interessant? Dann teilen Sie diesen Artikel doch mit Ihren Freunden!