Karrierechancen

So starten junge Banker durch

Frischer Wind im Firmenkundenbereich

Bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen fällt bereits früh der Startschuss für eine erfolgreiche Karrierelaufbahn. Ein Beispiel hierfür liefert unsere ehemalige duale Studentin: Anna-Lena Scherer kann bereits in ihren jungen Jahren auf einen bemerkenswerten beruflichen Werdegang zurückblicken. Ihr Lebenslauf weist einen Bachelor of Arts, eine Ausbildung zur Bankkauffrau, einige Jahre Berufserfahrung und bald einen Master vor.

2017 startete Anna-Lena Scherer ihr duales Studium bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen. Die Entscheidung für die Kombination von praktischer Berufsausbildung und betriebswirtschaftlichem Studium fiel ihr leicht. „Ich wollte nie einfach ‚nur‘ studieren“, betont die Firmenkundenberaterin. „Für mich stand fest, dass ich während eines Studiums nebenher Geld verdienen möchte, um unabhängiger zu sein. Warum also nicht gleich Berufserfahrung sammeln?“ Da die Main-Kinzig- und Oberhessen-Bank in der Region zu Hause ist, bietet sie einen weiteren Pluspunkt. Anna-Lena Scherer konnte in ihrer Heimat bleiben und entschied sich bewusst gegen die Bankenmetropole Frankfurt. Und trotzdem lernte sie zeitweise das Studentenleben an der DHWB Mosbach kennen ohne den Kontakt zum gewohnten Umfeld daheim abbrechen zu müssen.

„Ich hätte keinen besseren Weg wählen können als den bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen. Hier habe ich als Mensch einen größeren Stellenwert erfahren, als das in einem großen Unternehmen der Fall gewesen wäre. Meine Ausbildung ist die perfekte Grundlage für meinen beruflichen Werdegang.“

Auch den Kontakt zwischen den Auszubildenden und den dualen Studenten ihres Jahrgangs beschreibt Anna-Lena Scherer als hervorragend.

Als sie im Spätsommer 2020 ihr Studium mit dem Bachelor of Arts in der Fachrichtung BWL-Bank beendet, weiß sie schon lange, was sie will. Und das macht Anna-Lena Scherer auch beim Abschlussinterview vor Ende des dualen Studiums deutlich. „Alle Auszubildenden und Studenten durchlaufen sämtliche Abteilungen der Bank. Sofort nach der ersten Woche im Firmenkundenbereich wusste ich, das ist mein Ding! Hier will ich in der Zukunft arbeiten“, schwärmt Anna-Lena Scherer. Und sie bekam volle Unterstützung seitens der Personalentwicklung. Von dort wurde ihr klar kommuniziert, dass das Fördern der ehemaligen Studenten im Interesse der Bank liegt. Frühzeitig wurden ihr Perspektiven aufgezeigt. „Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass der Karriereweg bei der VR Bank nach dem Dualen Studium lange nicht vorbei ist“, erklärt die junge Beraterin.

Anna-Lena Scherer Firmenkundenberaterin VR Bank Main-Kinzig-Buedingen

Anna-Lena Scherer startete nach ihrem dualen Studium ins bankeigene Traineeprogramm. Dabei handelt es sich um eine 18-monatige Spezialisierungsphase im Kreditbereich, in der man nicht nur umfassende Erfahrung und Einblicke in den Kreditbereich sammelt, sondern auch mehr und mehr Verantwortung übernimmt. Auch von Führungsseite wird sich um die Weiterbildung der Nachwuchskräfte bemüht. Herzlich werden sie in die Fachbereiche integriert. Gleichzeitig stellt man aber auch klare Anforderungen an ihre Leistungen.

Gut aufgehoben fühlt sie sich im Firmenkundenteam der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen. Sie bezeichnet die Truppe als perfekte Mischung aus erfahrenen und jungen, dynamischen Kollegen. Der Austausch untereinander und die kollegiale Hilfe fördert nicht nur die gute Stimmung in der Abteilung. Vielmehr erweitert sich so der Horizont aller.

Mit dem Traineeprogramm bietet die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen ihrem Nachwuchs ein hervorragendes Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere und stärkt damit auch das eigene Haus. Anna-Lena Scherer weiß dieses Engagement sehr zu schätzen. Das mit der Weiterbildung noch nicht Schluss ist, beweist sie mit der Anmeldung zum Masterstudium. Neben ihrer Tätigkeit in der Bank besucht sie dreimal die Woche die Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM), um ihren Master of Finance (MSc) 2023 abzuschließen.