Einbruchschutz nachrüsten

So können Sie Ihre Fenster und Türen nachträglich sichern

Einbruchschutz für die Haustür nachrüsten

Einbruchschutz für die Tür bei Um- und Neubau

"Bei Neu- oder Umbauten erhält man durch den Einbau geprüfter einbruchhemmender Türen nach DIN EN 1627 einen guten Einbruchschutz", sagt Kriminaloberrat Schmidt. Allerdings sollten die Türen mindestens der Widerstandsklasse RC 2 entsprechen. Wenn Sie sehr wertvolle Gegenstände zuhausehaufbewahren oder ein sehr hohes Sicherheitsbedürfnis haben, dann können Sie im privaten Bereich auch auf RC3-Türen zurückgreifen.

Diese speziellen Türen unterziehen Experten einer praxisnahen Einbruchsprüfung. Um nicht durchzufallen, dürfen sie in ihrer Gesamtkonstruktion mit Türblatt, Zarge, Schloss und Beschlag keine Schwachpunkte aufweisen.

Wie kann man die Wohnungstür einer Mietwohnung zusätzlich sichern?

Neben Scharnieren, Bändern und Zusatzschlössern, mit denen Sie die Wohnungstür sichern können, rät die Polizei zu zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen:

  • Türen immer zweimal abschließen und nicht nur ins Schloss ziehen.
  • Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen hinterlegen. Einbrecher finden jedes Versteck – sei es auch vermeintlich noch so gut.
  • Sofort den Schließzylinder auswechseln, wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren oder er gestohlen wird.
  • Bei Türen mit Glasfüllung niemals den Schlüssel innen stecken lassen. Mit einem sogenannten Glasdurchbruch können Einbrecher hier ein kleines Loch in die Scheibe schlagen und die Tür mit dem Schlüssel aufsperren.

 

Vergessen Sie auch keinesfalls Ihre Fenster und Kellerfenster. Durch diese steigen nämlich die meisten Einbrecher in Wohnungen ein.

Terrassentür und Balkontür sichern

Terrassentüren und Fenster – das sind die Lieblingsziele von Einbrechern. Das Problem: Die herkömmliche Terrassentür und Balkontür hat – wie Fenster auch – keinen hohen Einbruchschutz. In der Regel können die Täter sie in nur wenigen Sekunden aufhebeln. Dabei genügt ein Werkzeug, das jeder zu Hause hat: ein einfacher Schraubendreher. Oder "Einbrechers Liebling", wie Kriminaloberrat Harald Schmidt, Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, das Werkzeug nennt

Die scheinbar leichte Einstiegsmöglichkeit ist nicht der einzige Grund, wieso Terrassen, Balkone oder Wintergärten ein so beliebter Einstiegsort für Einbrecher sind: Sie befinden sich oft an der Rückseite eines Gebäudes. Für Einbrecher ist das der ideale Ort, um unentdeckt zu bleiben.

Wir nennen Ihnen Möglichkeiten, wie Sie Terrassentür und Balkontür sichern und Sie Einbruchschutz nachrüsten könnt und mit welchen Kosten Sie dafür rechnen müssen.

Türen gegen Aufhebeln nachrüsten

Abschließbare Türgriffe gegen Glasdurchbruch

Einbrecher kommen nicht nur durch das Aufhebeln von Türen in Wohnungen und Häuser. Auch der sogenannte Glasdurchbruch wird teilweise angewandt. Dabei schlagen die Täter ein kleines Loch in das Glas, durch das sie hindurch greifen und dann die Tür öffnen. Ein wirksamer Schutz dagegen sind abschließbare Griffe, um die Terassentür aber auch die Balkontür zu sichern. Die Polizei empfiehlt Griffe, die einem Drehmoment von mindestens 100 Nanometer standhalten können. Diese Griffe sind für rund 40 Euro pro Stück recht günstig zu haben.

Terrassen- und Balkontüren sollten am besten sowohl mit entsprechenden Beschlägen als auch mit abschließbaren Griffen gesichert werden.

Glas gegen Einbruch schützen

Widerstandsklassen beim Einbruchschutz im Überblick

Widerstandsklasse Schutzart Widerstandszeit Art des Angriffs
RC 1 N Grundschutz nicht angegeben nur Gewalteinwirkung durch Gegenspringen oder -treten, Öffnungsversuche ohne Werkzeuge
RC 2 N höherer Grundschutz – einfach 3 Minuten Schraubendreher, Zange, Keil, Schutz vor Aufhebeln, kein Angriff auf die Verglasung
RC 2 höherer Grundschutz – erweitert 3 Minuten Schutz vor Aufhebeln mit Zange oder Schraubendreher, einbruchhemmendes Sicherheitsglas
RC 3 erweiterter Schutz 5 Minuten Schutz vor Aufhebeln mit professionellem Werkzeug wie Brecheisen, mit Sicherheitsglas
RC 4 hoher Schutz 10 Minuten Schutz vor Schlag- und Sägewerkzeug sowie Akkubohrer, mit Sicherheitsglas
RC 5 sehr hoher Schutz 15 Minuten wie RC 4, zusätzlich Schutz vor elektronischen Werkzeugen wie Bohrmaschine, Stich- und Säbelsäge oder Winkelschleifer mit maximalem Scheibendurchmesser von 125 mm
RC 6 höchster Schutz 20 Minuten wie RC 5, Schutz vor zusätzlichen Elektrowerkzeugen mit maximalem Scheibendurchmesser von 250 Millimeter

Fördergelder für Einbruchschutz