Radio-Museum Linsengericht e.V.

Deutsche Radiogeschichte zum erleben!

Nostalgische Radios

Seit 1998 existiert bereits das Radio-Museum in Linsengericht. Vom ersten Tag an gibt es regelmäßige Öffnungszeiten und auf Anfrage für Gruppen Sonderführungen. Mehrere Veränderungen und Umbauten, sowie bauliche Erweiterungen ließen das Museum zu seiner heutigen Form wachsen.

Hauptthema der Ausstellung ist die deutsche Radiogeschichte die 1923 mit dem Beginn des Rundfunks in Deutschland begann und endet etwa 1990, als mit dem Ende der DDR die letzten Deutschen Rundfunkhersteller verschwanden. Heute gibt es in Deutschland keine nennenswerte Rundfunkproduktion mehr. Bei einem Besuch des Museums können Sie die Höhen und Tiefen der deutschen Geschichte noch einmal erleben und mit Hilfe der vielen funktionsfähigen Geräte auch eine akustische Reise durch die Zeit erleben. Und wollen wir wetten? Auch Sie werden zwischen all den schönen Geräten suchen: Was stand damals bei Oma im Wohnzimmer?

Radio in "Omas" Wohnzimmer

In dieser Form ist das Radio-Museum Linsengericht in Hessen einmalig, es werden nicht nur Radios, sondern auch Grammophone, Plattenspieler, Tefifone, Tonbandgeräte und Drahttonbänder gezeigt. Vervollständigt wird das durch eine Ansammlung historischer Messtechnik und Werkstattausrüstung, sowie die Anfänge des Fernsehens in Deutschland. Alles Geräte sind in einem hervorragenden Zustand und die meisten sind Einsatzbereit und können vorgeführt werden!

Adresse

Florianstr. 6-8
63589 Linsengericht
Telefon: 06051 71931

Öffnungszeiten

Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr  
Die Radioklinik hat einmal im Monat geöffnet. Diese und andere aktuelle Termine finden Sie auf der Webseite www.radio-museum.de. Der Eintritt ist frei.

Empfehlen Sie das Radio-Museum Linsengericht als Ausflugsziel weiter!