Dauerausstellung zum Schottenring

Erweiterung des Schottener Heimatmuseums

Spendenübergabe vor dem Rathaus in Schotten

Der 1925 als Rennstrecke etablierte Schottenring ist eine der ältesten, berühmtesten und noch immer beliebtesten Rennsportstrecken Deutschlands. Daher möchte der Kultur- und Geschichtsverein Schotten in der neuen Dauerausstellung des Vogelsberger Heimatmuseums in Schotten, eine vergrößerte Abteilung zu widmen. Diese Abteilung soll die 30-jährige Geschichte der Strecke Revue passieren lassen. Highlights des Renngeschehens und Begeisterung der Besucher sollen durch Exponate und Bilder sowie Hör- und Videostationen lebendig werden. Die Umbau- und Renovierungsarbeiten des 1908 erbauten Hauses sind bereits seit einiger Zeit im Gange und das Museum aus diesem Grund geschlossen.
Zur Umsetzung des bereits vorliegenden Gestaltungskonzepts (hier Gestaltung bzw. Renovierung eines Ausstellungsraumes) wurden dringend benötigte Spenden über die Crowdfunding-Plattform der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen gesammelt. Zusammen mit dem Co-Funding der VR Bank in Höhe von 750 Euro ergaben die vielen Einzelspenden einen Gesamtspendenbetrag von 3.420 Euro.

Den symbolischen Scheck überreichten jetzt die VR Bank-Mitarbeiter Mark Langlitz und Katharina Henrich an Elke Schmidt und Susanne Schaab. Die Bürgermeisterin ist kraft Amtes Vorsitzende der Pröscher-Weber-Sauer-Stiftung, der Eignerin des Heimatmuseums. Über den Scheck freuten sich ebenfalls der städtische Hauptamtsleiter Bernd Neumann und der für die Stiftungskasse zuständige Hans-Jürgen Wöllner.