Essen für Alle – Crowdfunding Projekt erfolgreich beendet

Spendenübergabe an den Verein "Essen für Alle" aus Wächtersbach

Einen Scheck in Höhe von 3036 Euro übergaben die Mitarbeiter Mark Langlitz und Britta Seikel von der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen kürzlich an das Team des Vereins Essen für Alle (EfA). Mit dem Geld soll die Reparatur des VW Buses bezahlt werden, der einige Schäden aufweist. Um die Waren für die Lebensmittelausgabestelle von den einzelnen Geschäften zu holen, ist der Verein zwingend auf den Bus angewiesen. Das EfA-Team versorgt in der Regel 100 Familien mit ca. 250 Personen wöchentlich donnerstags mit Lebensmitteln. Ein großes Team holt vorher die Ware, sortiert und räumt die Lebensmittel in die Regale in den Räumlichkeiten des Vereins. Mark Langlitz und Britta Seikel besuchten auch die Räume der Ausgabestelle, ließen sich den Ablauf erklären und zeigten sich beeindruckt von der Arbeit des gesamten Teams.


Der Schaden an dem VW Bus durch eine defekte Kupplung und andere Reparaturen beträgt über 3000 Euro. Als Ziel des Crowdfunding-Projekts wurde ein Betrag von 2000 Euro festgelegt. Auf dem Online-Spendenportal www.vrbank-mkb.de/crowdfunding wurden Bilder und eine Projektbeschreibung eingestellt. Die benötigten Fans, die in der Startphase gebraucht wurden, damit das Projekt in die Finanzierungsphase übergehen konnte wurden schnell gefunden. Im zweiten Schritt ging es an das Sammeln der Geldspenden, denn beim Crowdfunding wird der Spendenbetrag nur ausgezahlt, wenn das Ziel erreicht wird. Falls das EfA-Team das Ziel von 2000 Euro nicht erreicht hätte, hätten die Spender ihr Geld zurück erhalten.
Viele große und kleine Spenden wurden getätigt und das Spendenziel von 2000 Euro wurde weit überschritten, sodass am Ende die beachtliche Summe von 3026 Euro auf dem Scheck, wovon von der  VR Bank 500 Euro als Co-Funding beigesteuert wurden. Das gesamte EfA-Team, Pfarrerin Beate Rilke und Projektinitiatorin Heike Horn freuten sich sehr über den großen Geldbetrag, der über das Crowdfunding-Projekt zusammen kam: „Unser herzlicher Dank geht an alle Spenderinnen und Spender und an den Lions-Club Bad Orb Gelnhausen, der durch eine beachtliche Geldspende das Projekt unterstützte“.